Indiebookday am 20. März 2021: Der Jahrestag für unabhängige Verlage

Über den Indiebookday

Der #indieboookday ist eine Initiative, die auf die vielfältige Verlagslandschaft in deutschsprachigen Ländern hinweist und die Bücher aus Indie-Verlagen sichtbarer macht. Im Jahr 2013 wurde sie vom Mairisch Verlag ins Leben gerufen und erhält seitdem viel Aufmerksamkeit, vor allem in den sozialen Medien. Mittlerweile sind auch Teilnehmer*innen aus UK, Italien, den Niederlanden, Portugal und Brasilien dabei.

 

Der Aufruf der Initiative des Indiebookday an die Leser*innen ist klar:

 

"Ihr liebt schöne Bücher. Am Indiebookday könnt Ihr das allen zeigen. Es geht ganz einfach:

Bestellt Euch zum 20.03.2021 über eine Buchhandlung Eures Vertrauens ein Buch. Irgendeines, das Ihr sowieso gerade haben möchtet. Wichtig ist nur: Es sollte aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag stammen. Danach postet Ihr ein Foto des Covers, des Buches, oder Euch mit dem Buch (oder wie Ihr möchtet) in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat) oder einem Blog Eurer Wahl mit "#indiebookday". Wenn Ihr die Aktion gut findet, erzählt davon.

Hashtag: #indiebookday"

 

Daraus sind in den vergangenen Jahren viele tolle Leseempfehlungen und inspirierende Bilder entstanden, unter anderem diese hier von Ultramar Media, Frankfurter Verlagsanstalt, Ocelot Berlin, veripiccini, bianca.koerner, meinwundervollesleben, saadiamianmd, Verbrecher Verlag, Satyr Verlag, buchnippes und poesierausch (alle via Instagram):

Wenn du also Freude am Lesen unabhängig verlegter Bücher hast, nimm doch am Indiebookday teil oder an der #indiebookchallenge. bei der du jeden Monat eine neue Anregung zum Lesen aus Indie-Verlagen erhältst.Und natürlich: Lies weiterhin die vielfältigsten Bücher aus spannenden Kleinverlagen!

 

Schau, lies und teile. Viel Freude dabei!

Weitere Links rund um unabhängiges Verlegen